LOCAL – ein neues Stadtportal im Netz

November 15th, 2012

Heute mal nichts über Promis, denn wenn die deutsche Medienlanschaft nur noch das Vermächtnis der Wanderhure hergibt, dann sollte mal fremdschämend den Blick senken. So wie es aussieht, geht ja bald die Welt unter, der 22 Dezember, wenn ich nicht irre. Nun ja, man sollte (sofern man Maya Kalendern Glauben schenkt) also noch möglichst viel unternehmen. Eine Möglichkeit neue Orte in deiner Stadt zu finden, bietet ein neues Stadtportal. Für Qype Müde sicher eine feine Ergänzung in den Google Suchergebnissen.

Ich war überrascht, dort auch schon aktuelle Berliner Clubs aufgelistet zu finden, obwohl die Farbe im Klo noch nicht mal trocken sein dürfte. Das ganze nennt sich LOCAL, ein durchaus passender Name, wie ich finde.  Alles in allem kann man bewerten, kommentieren, auf neue Locations hinweisen, oder sie einfach selbst anlegen, sollte man denn der Besitzer sein. Jeder, der meint es nicht nötig zu haben, weil er auf Exklusivität im Netz achtet , dem sei an dieser Stelle ein mitleidiges Lächeln gegönnt.  LOCAL kann eine gute Ergänzung, oder sollte man lieber Konkurrenz zu den bisherigen Stadtportalen werden. Die Leute lieben neues, siehe die Erfolgsgeschichte von Google, Instagramm, Pinterest und wie sie alle heißen. Man darf also gespannt sein.

 

Fußball ist verschwitzte Prominenz – Den Gossip dazu gibts auf diesem Blog

Juni 7th, 2012

Zur EM 2012 haben wir laaange rum überlegt… ungefähr 20 Minuten oder so. Es sollte nix auf der Groupon Page werden, sondern etwas eigenes, was fanmäßiges eben.

Wir wollten Games drin haben, schicke Bilder unseres Mädels in den jeweiligen Landesfarben und und und…  Es sollte ein buntes schräges Ganzes unserer Sicht auf Fußball werden.

Hier geht es um Fußball.

em2012.groupon.de

Madonna – mit ihrem neuen Album will sie es allen noch einmal zeigen

April 16th, 2012

Vor knapp einer Woche erschien Madonnas neues Album „MDNA“ und ist das inzwischen zwölfte Studioalbum der Popdiva. Dass diese inzwischen 53 Jahre zählt, ist dem Album erst einmal nicht anzuhören – und genau das sorgt für kritische Stimmen in der Presse und bei Fans. Natürlich ist es im heutigen Showbusiness nicht einfach in Würde zu altern, denn immer neue Popsternchen sorgen für harte Konkurrenz. Aber dennoch würden sich einige wünschen, dass Madonna endlich die knappen Outfits ablegt und sich nicht mehr auf der Bühne wie ein Teenager räkelt.

Die Presse ist sich bei der Beurteilung ihres Albums uneiniger denn je. Britische Pressestimmen feiern Madonna mehr denn je und sind begeistert über die neuen Klänge. Auch die britischen Fans scheinen diese Meinung zu teilen, denn allein wegen der Vorbestellungen landete Madonna mit ihrem neuen Album auf Platz 1 der iTunes-Charts. Deutsche Stimmen sind deutlich kritischer und nörgeln fast ausnahmslos über das neue Album „MDNA“ der Popqueen. Alte Erfolge werden ihrer Meinung auf dem neuen Album aufgearbeitet und erneut verheizt. Aber auch die Gesamtpräsentation stößt auf Unverständnis: Eine alternde Frau präsentiert sich jung und gaga. Schon allein der Gedanke, dass diese Frau auch eine Mutter von mehreren Kindern ist, sorgt für Horrorphantasien. Verständlich, denn wer würde seine eigene Mutter in diesem Alter gerne in knackigen Kostümen auf der Bühne sehen? Doch auch die eigenen Kinder reagieren kritisch auf das neue Album von Madonna – auch sie sind nur zum Teil Fans der neuen Songs und schalten ungeliebte Hits einfach ab.

Natürlich geht der derbe Disco-Sound der neuen Platte sofort ins Ohr – wenn manchmal auch eher auf unerwünschte Art und Weise. Madonna konserviert Jung-Sein wie kaum eine andere alternde Sängerin und es ist schon sehr auffällig, dass in vielen Songs nicht von „women“, sondern von „girls“ die Rede ist. Doch seien wir mal ehrlich: Madonna wird einen Weg finden müssen mit ihrem Alter zu leben – und das auch zu zeigen. Wie lange kann eine alternde Popdiva noch die Cheerleadernummer abziehen und in enge Glitzerhotpants schlüpfen? Madonna wird es uns bald verraten müssen, um sich nicht langsam lächerlich zu machen.

Mode like MIOSATO

November 23rd, 2011

Frische Luft im Modegewerbe weht heran aus Berlins Mitte. Für Leute, die es müßig sind, all die kleinen Läden abzuklappern, sind Online Shops definitiv die passende Alternative. Der Online Shop ist letzten Endes für so ziemlich alles die Alternative. Im Fashionista Untergrund, (klingt total stylisch, gibts ganz sicher nicht), werden die Links zu den Fashion Galerien deshalb wie virtuelles Gold gehandelt >>> siehe der tragische Fall von: www.fashionrealität.de

Die Läden, die sich mit 30 Quadratmeter Ladenfläche dann immer gleich Flagship Store nennen, haben das Nachsehen und klappen verärgert das Apple Air Notebook zu, but who cares? Der Suchbegriff “Designer Mode” spuckt bei Google leider nur diverse Portale aus, die vor allem eins eint: Vorgefertigte CSS Style Sheets und jede Menge Marken, die kein Mensch braucht. Wo ist das Neue, die frischen Köpfe? Hier… MIOSATO ist eine Modegalerie, die junge, aufstrebende Modelabels Vertrag nimmt und unterstützt. Auf MIOSATO.com haben die Labels, die Möglichkeit ihre komplette Kollektion zu präsentieren und direkt das Fashion Victim zu verkaufen.

Es werden ausgewählte (nicht der übliche ausgewählte Stuff, sondern wirklich ausgewählt im Sinne von selektiert) Marken präsentiert, die nicht jeder kennt und folglich auch (noch) nicht jeder trägt. Die Produktpräsentation auf MIOSATO schließt neben Bilder und Videomaterial umfangreiche Erklärungen ein. So kann der Kunde zum Beispiel zu jedem Kleidungsstück die Inspirationsquelle des Designers erfahren und dadurch die Mode besser verstehen. kann man mal im Auge behalten. Und wenn man etwas über Mode lästern will, findet man auf ontai dazu die passenden Artikel.

Models, it Girls und der ganze Rest von Paris Hilton zu Jana Geller

Juli 11th, 2011

Paris Hilton macht momentan mit so einigen Leuten Schluss. Zuerst hat sie sich von ihrem Lover Cy Waits getrennt, dann hat sie ihre Sekretärin gefeuert. vergessen wir mal ihren Lover Boy, der sowieso nur schmückendes Beiwerk zum Leben der PH ist, und (hahah) vielleicht auch mal vor die Kamera darf, bleibt die Assistentin. Die wurde von Fräulein Hilton gefeuert, weil sie mit der Porno-Branche zu tun hatte. Ähhh ja… was ist passiert? Lief die Vermarktung von “One Night in Paris” so schlecht? nein, die gute Assistentin hat sich nebenberuflich Drehbücher für Pornofilme geschrieben. Oho möchte man da rufen, nur wenn man den Background von Paris Hilton bedenkt, bleibt nur noch Kopfschütteln. Read the rest of this entry »

Wer zur Hölle ist Zach Galifianakis?

Juni 23rd, 2011

Nachdem bereits Shia LaBeouf mit einem komplett unaussprechlicher Name in aller Munde war… wer? Der Typ aus Transformers! Ahh ok… kommt  nun Zach Galifianakis daher. Read the rest of this entry »

Monica Lierhaus

Juni 17th, 2011

Die ehemalige Sportschau Moderatorin Monica Lierhaus war sicher vielen Männern erst mal suspekt. Das öffentlich-rechtliche Schlachtschiff der Sportunterhaltung markiert samstags eine Uhrzeit, zu der Mann sein Bier nimmt, um die Couch einen mentalen Stacheldrahtzaun zieht und Frau und Kinder bewusst ignoriert. Read the rest of this entry »

Nick Carter Live und in Farbe

Juni 10th, 2011

Wie viele von euch sicherlich mitbekommen haben (oder auch nicht?) startet Nick Carter mal wieder einen Versuch seine Solokarriere anzukurbeln. Mit seiner neuen Single „Just One Kiss“ war der Ex-Backstreet Boy deswegen in Deutschland, insbesondere in Berlin, Köln und München auf Promo-Tour unterwegs. Read the rest of this entry »

Da waren es nur noch Drei.

Juni 6th, 2011

Am kommenden Donnerstag findet das GNTM 2011 Finale statt. Die letzten drei Kandidatinnen kämpfen dann um den Titel „Germany´s next Topmodel 2011“. Doch es kann nur Eine geben. In das sechste Finale ziehen ein: Rebecca, Amelie und Jana. Möge die Beste gewinnen. Read the rest of this entry »

Aus Mangel an Beweisen freigelassen

Mai 31st, 2011

Nach 9 Monaten Verhandlung wurde Jörg Kachelmann heute von den Vorwürfen der Vergewaltigung freigesprochen. Damit gilt er offiziell für „nicht schuldig“. Trotzdem bleibt es ein Freispruch, der nicht zum Feiern animiert. Read the rest of this entry »